tiziana caroli

Aktuelles

Behandlungen


Akute und chronische Krankheiten

Die Lebenskraft ist bei beiden Krankheiten gestört und sucht entlastende Wege über den Körper und die Ausscheidungsorgane. Werden nun diese Ausscheidung.- und Reinigungvorgänge wie Hautausschläge, Durchfall, Erbrechen, Schweiss, Fieber, Nasenausfluss unterdrückt, kann sich aus einer akuten Erkrankung eine chronische entwickeln, da die Lebenskraft daran gehindert wurde, die Krankheit an die Oberfläche des Körpers zu bringen. Der Organismus kann somit nicht gesunden und „wuchert“ in tieferen Schichten weiter. Waren es früher Schweissausbrüche oder Erkältungen, leidet der Patient später zbs an Asthma, Gelenksschmerzen, Kreislaufbeschwerden, psychische Beschwerden etc.

Akut: heisst wenn der Körper stark genug ist die akute Krankheit aus eigener Kraft abzuwehren.

Chronisch: heisst wenn der Körper zu schwach ist aus eigener Kraft die Krankheit zu bekämpfen.
 
Unheilbare Krankheiten

Keine Heilmethode, auch nicht die Homöopathie, kann Wunder vollbringen. Patienten die über Jahre schwerste Leiden erdulden, sich viele Operationen und Medikamenten unterzogen, kann keine Heilung mehr erbracht werden. Starke Deformationen kann man nicht mehr regenerieren. Der therapeutische Ansatz bei solchen Fällen ist nur noch eine Linderung zu verschaffen. Durch Stärkung können auch Medikamente reduziert werden und die Begleitsymptome können minimiert werden.

Weitere Faktoren die einer Heilung im Wege stehen ist die allgemeine Belastung, sei es auf familiärer Ebene oder schlechte Lebensgewohnheiten (Ernährungsfehler, Alkohol, Drogen, Schlafmangel, Erdstrahlen etc….

Behandlungsunterstützend

Zur Unterstützung und im Sinne einer ganzheitlichen Behandlung gehören auch die folgenden "Gesundheitserhaltenden-Massnahmen"

  • Ernährung
  • Bewegung
  • frische Luft
  • Kräuter
  • Lachen
  • richtige Atmung